Neue Fahrräder für den Schulfuhrpark

Unsere Schule hat 12 weitere Fahrräder für den Schulfuhrpark erhalten. Damit steht uns nun eine Flotte von insgesamt 27 Fahrrädern zur Verfügung!

Diese Erweiterung eröffnet uns Möglichkeiten für schöne Ausflüge in die Naturerholungsgebiete Wiens. Ob sportliche Aktivitäten, naturkundliche Exkursionen oder einfach nur entspannte Radtouren – unsere Schülerinnen und Schüler können nun noch häufiger die Umgebung erkunden.

nachhaltige Gastgeschenke

Im Rahmen des Besuchs unserer GastschülerInnen aus Bratislava haben wir gemeinsam nachhaltig produzierte Gastgeschenke für unsere Erasmus-PartnerInnen gestaltet. Mit viel Kreativität und Engagement haben unsere SchülerInnen zusammen mit den Gästen Bienenwachstücher hergestellt, die nicht nur handgemacht, sondern auch umweltfreundlich sind. Diese können zum Einpacken, Abdecken oder auch zum Reinigen verwendet werden. Wir hoffen, dass diese Gastgeschenke nicht nur Freude bereiten, sondern auch dazu beitragen, das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln zu stärken.

Upcycling für grüne Hochbeete

Kreative Nachhaltigkeit in der 1a:

Die Schülerinnen und Schüler der 1a setzen auf Nachhaltigkeit! Mit Begeisterung haben sie ein innovatives Bewässerungssystem aus recycelten Materialien gebaut. Durch Upcycling geben sie gebrauchten Gegenständen ein neues Leben und unterstützen damit die Umwelt. Ihr Engagement geht noch weiter: Sie entwickeln auch Aufzuchtsrationen für ihre Hochbeete, um die Pflanzen optimal zu versorgen. Ein vorbildliches Beispiel für kreative Lösungen im Einklang mit der Natur!

Job Shadowing in Houten (NL)

Nach dem ersten Treffen unserer Kolleginnen mit der Partnerschule Obs de Plantage im September, durften wir nun im Rahmen eines Job Shadowings die Partnerschule besser kennenlernen.

Ein Job Shadowing bietet Lehrer*innen die Möglichkeit am Unterricht teilzunehmen und von den dortigen Lehr- und Lernmethoden neuen Input für den eigenen Unterricht dazuzugewinnen. So konnten wir das Bildungssystem der Niederlande kennenlernen und in das Dalton-System schnuppern.

Vor allem die Förderung der Selbstorganisation und Eigenverantwortung spielen eine große Rolle, wovon nun auch unsere Schüler*innen profitieren werden.

neue Fahrräder

Die 1a hat bereits die neu erworbenen Fahrräder getestet.
Jetzt muss nur noch fleißig geübt werden, dann können wir im Frühling die Fahrradprüfung machen und sind dann bereit für lustige Fahrradausflüge.

Deponie Rautenweg

Am 17.10 haben die 3. Klassen (3A und 3C) die Mülldeponie beim Rautenweg besucht. Dabei konnten die SchülerInnen viel über Müllentsorgung, sowie über nachhaltige Entsorgung lernen.

Die Deponie Rautenweg ist eine Hightech-Anlage und ein wesentliches Element der Entsorgungskette, in die die Stadt Wien viel Geld investiert hat, um sie ökologisch zu gestalten und auch ökonomisch zu nutzen. Durch den Betrieb der Deponie Rautenweg garantiert die Stadt Wien Entsorgungssicherheit auf höchstem Umweltniveau.

Die Garten Tulln – Workshop: Dem Klimawandel im Garten begegnen

Die 2. Klassen der Mittelschule Leopoldau besuchten während ihrer Projektwoche “Die Garten Tulln”. Dort nahmen sie an dem 2-stündigen Workshop “Dem Klimawandel im Garten begegnen” teil.

Die Schüler:innen sollten in diesen beiden Stunden erfahren, wieso Bäume und Grünflächen so wichtig im Kampf gegen den Klimawandel sind. In Gruppen haben die Kinder an verschiedenen Orten im Freien die Temperatur gemessen und so erforscht, wo man bei sommerlicher Hitze in einem Garten ein kühles Plätzchen finden kann und was sich positiv sowie negativ auf die Temperatur auswirkt.

Außerdem haben sie erfahren, welche Pflanzen im Garten gut mit Trockenheit umgehen können und welche viel Regen brauchen.

Zum Schluss durften alle Schüler:innen selbst Blühkugeln zum Mitnehmen herstellen, um auch zu Hause für mehr Grün sorgen zu können.

Upcycling!

Im Rahmen unserer Ersasmus+ Projektarbeit haben wir uns nicht nur zum Ziel gesetzt dafür zu sorgen, dass weniger Plastikmist anfällt, sondern auch Upcycling zu einem großen Thema gemacht.
Die 1a hat hier aus Plastikbehältern ein individuelles Ordnungssystem für jeden Schüler/jede Schülerin angefertigt und künstlerisch ausgestaltet. Und ganz wichtig! Alle hatten dabei viel Spaß.